Förderkreis Kulturschatz Ludgeri

Aus Heimatforschung Ostfriesland
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Förderkreis Kulturschatz Ludgeri

Basisdaten
Gründung 2013
Auflösung -
Rechtsform eingetragener Verein (e.V.)
Hauptsitz Am Markt 37

26506 Norden

Der Förderkreis Kulturschatz Ludgeri wurde 2013 mit dem Ziel gegründet, den Erhalt der Ludgerikirche und des Alten Friedhofs zu gewährleisten.

In den ersten sieben Jahren des Bestehens wurden die Restaurierung des Vierungsaltars, die Fliesen im Küstereiflur, die Glastür für das Sitzungszimmer sowie die Sanierung der Dachrinnen und der Fallrohre an der Kirche finanziert. Auch wurde Geld für den Anstrich der 13 verschieden großen Sprossenfenster aus Holz rund um Langschiff und Küsterei sowie für die geplante neue Beleuchtung in der Ludgerikirche aufgewendet.[1]

Laut Vereinssatzung wird das aus Spenden stammendende Geld ausschließlich "für die bauliche Unterhaltung, Gestaltung und Bewirtschaftung der Gebäude (Kirche mit Glockenturm und dem alten Friedhof) sowie für die Erhaltung und Sicherung der Schätze im Inneren der Kirche (zum Beispiel Kanzel, Orgel, Hochaltar)" eingesetzt.[1]

Quellenverzeichnis

  1. 1,0 1,1 Beschreibung der Arbeit des Förderkreises, abgerufen am 12. Oktober 2021

Siehe auch