Großer Hookerweg

Aus Heimatforschung Ostfriesland
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Großer Hookerweg

Die Karte wird geladen …
Basisdaten
Stadtteil/-viertel Ekel
Erschließungsjahr vor 1895
Namensgebung vor 1895
Historische Namen unbekannt

Der Große Hookerweg ist eine Gemeindestraße in Ekel. Er grenzt westlich an den Looger Weg und endet im weiteren Verlauf als Sackgasse.

Geschichte

Herkunft des Namens

Im alten friesischen Sprachgebrauch verstand man unter einem Hooker eine Sammelbezeichnung für Ländereien, Wiesen und Weiden, die als gemeinsam genutztes Landgut (Allmende) bewirtschaftet wurden. Das Land gehörte den Bewohnern der Ekeler Gaste. Der Große Hookerweg führt durch dieses Land.[1]

Entwicklung

Auf der preußischen Grundkarte von ca. 1895 ist die Straße bereits als Gr. Hooker Weg verzeichnet.[2] Sie wird jedoch wohl bereits seit Jahrhunderten als Zuwegung zu einzelnen Hofstellen und Häusern der Umgebung dienten. Der Zusatz Großer ist dabei im Norder Sprachgebrauch als Hinweis auf das höhere Alter der Straße im Vergleich zum Kleinen Hookerweg zu verstehen.

Gebäude und Plätze

Die Straße besteht überwiegend aus Einfamilienhäusern.

Einzelnachweise

  1. Übersicht über sach- und personenbezogene Straßennamen der Stadt Norden
  2. Preußische Grundkarte von ca. 1895 (Erste Landesaufnahme)

Siehe auch