Alte Riede

Aus Heimatforschung Ostfriesland
(Weitergeleitet von Kleine Riede)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alte Riede

Die Karte wird geladen …
Basisdaten
Stadtteil/-viertel Leybuchtpolder
Erschließungsjahr um 1950
Namensgebung um 1952
Historische Namen keine

Alte Riede ist eine Gemeindestraße in Leybuchtpolder. Sie grenzt nordöstlich an die Störtebeker Riede und endet im Südwesten als Sackgasse. Nordwestlich verläuft die Große Riede, weshalb der davor befindliche Teil der Alten Riede auch als Kleine Riede bezeichnet wird.

Geschichte

Herkunft des Namens

Riede ist das niederdeutsche Wort für einen (natürlichen) Wasserlauf, womit der Straßenname wohl Bezug auf die zahlreichen Entwässerungsgräben, wie etwa die Störtebeker Riede nimmt.

Entwicklung

Die Erschließung der Straße fällt in die Zeit der Erschließung von Leybuchtpolder, die in den Jahren 1947 bis 1950 erfolgte. Eine Benennung bzw. Widmung der Straße ist für 1952, dem Zeitpunkt der ersten Besiedelung, oder 1954, dem Jahr der offiziellen Gründung von Leybuchtpolder, anzunehmen.

Gebäude und Plätze

Am Ende der Straße befindet sich ein Hof, ansonsten weist die Straße keine Gebäude auf.

Einzelnachweise


Siehe auch