Neuapostolische Gemeinde Norden

Aus Heimatforschung Ostfriesland
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Neuapostolische Gemeinde Norden

Basisdaten
Gründung 1927
Auflösung Mai 2015
Rechtsform Religionsgemeinschaft
Hauptsitz Knyphausenstraße 26

26506 Norden

Die Neuapostolische Gemeinde Norden war eine Kirchengemeinde in Norden. Sie hatte ihren Sitz in der 2018 säkularisierten (verweltlichten) Neuapostolischen Kirche an der Knyphausenstraße in Westgaste.

Geschichte

Die Gemeinde wurde 1927 gegründet. Ihre Mitglieder waren vorwiegend ärmerer Herkunft, weshalb sie von Anfang an argwöhnlich beäugt wurde. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden die etwa 100 Mitglieder von der Gestapo beobachtet. Die Berichte ergaben jedoch eine unpolitische Haltung, weshalb offenbar keine Mitglieder in Schutzhaft genommen wurden.[1]

1965 erbaute die Gemeinde die Neuapostolische Kirche in unmittelbarer Nähe zum Schwanenteich. 2006 zählte die Gemeinde 182, musste sich dann jedoch wegen fortwährenden Mitgliederschwundes im Mai 2015 auflösen. Die verbliebenen Mitglieder wurden mit der Marienhafer Gemeinde vereinigt.[2] Im nun säkularisierten Kirchengebäude errichtete der neue Besitzer Helmut Rieger mehrere Wohneinheiten.

Einzelnachweise

  1. Beschreibung der Stadt Norden in der Ortsdatenbank der Ostfriesischen Landschaft, S. 5
  2. Internetseite der Neuapostolischen Kirchengemeinde Norden, abgerufen am 7. April 2021

Siehe auch