Haus Fegter

Aus Heimatforschung Ostfriesland
(Weitergeleitet von Osterstraße 34)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Haus Fegter

Die Karte wird geladen …
Basisdaten
Entstehungszeit 1912
Erbauer Popke Fegter
Bauweise Stadtvilla
Erhaltungszustand erhalten
Genaue Lage Osterstraße 34

26506 Norden

Das Haus Fegter an der Osterstraße 34 in Ekel wurde 1912 von Popke Fegter erbaut und 1913 bezogen.[1][2] Es handelt sich um eine Stadtvilla, die heute - wie auch das nahegelegene Haus Landmann - als Mehrparteienhaus genutzt wird und unter Denkmalschutz steht.[3] In früheren Jahren, als dieser Bereich noch zur Nachbargemeinde Sandbauerschaft gehörte, trug das Anwesen die Anschrift Kolkbrücker Weg 1 A.[4] Fegter hatte das Baugrundstück seinerzeit von der Witwe Antje Toquarelli, die selbst unter der Nummer 1 wohnte und dann die Parzelle 1 A an Fegter verkaufte.[5]

Fegter wurde später Direktor der unmittelbar benachbarten Eisenhütte. In früheren Jahren war es üblich, dass die Direktoren und wichtige Angestellte von Unternehmen in deren unmittelbarer Nähe wohnten. Zudem gab es noch keine Trennung von Wohn- und Gewerbegebieten, wie wir sie heute kennen.

Galerie

Einzelnachweise

  1. Ramm, Heinz (1989): Popke Fegter (1874–1946). Sein Leben und sein Wirken im Norderland, Norden
  2. Ramm, Heinz (1989): Popke Fegter (1874-1946). Sein Leben und sein Wirken im Norderland, Norden, S. 13
  3. Liste der Baudenkmale in Norden, abgerufen am 11. November 2021
  4. Ramm, Heinz (1989): Popke Fegter (1874-1946). Sein Leben und sein Wirken im Norderland, Norden, S. 11
  5. Ramm, Heinz (1989): Popke Fegter (1874-1946). Sein Leben und sein Wirken im Norderland, Norden, S. 12

Siehe auch