Tromschlag

Aus Heimatforschung Ostfriesland
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tromschlag

Die Karte wird geladen …
Basisdaten
Stadtteil/-viertel Westermarsch II
Erschließungsjahr vor 1717
Namensgebung vor 1717
Historische Namen unbekannt

Tromschlag ist eine Gemeindestraße in Westermarsch II. Die Straße grenzt südwestlich an die Deichstraße und endet als Sackgasse.

Geschichte

Herkunft des Namens

Namensgebend ist ein gleichnamiger Hof, der sich hier bis etwa 1794 befunden hat.[1] Dieser wiederum wurde nach seinem ehemaligen Eigentümer benannt, bei dem es sich um einen fürstlichen Beamten (Prokurator; eine Art Rechtspfleger) gehandelt haben soll. Allerdings unterscheiden sich die Angaben zu dessen genauen Namen je nach Quelle. Zum einen wird sein Name mit Johannes Tromschlager angegeben, zum anderen als Jan Gerdes Trumschlag, der hier um 1717 als Eigentümer eingetragen.[2]

Entwicklung

Die Erschließung der Straße erfolgte spätestens in 1717, wie sich aus der vorgenannten Angabe schließen lässt. Die historische Warft steht heute unter Denkmalschutz.[3]

Gebäude und Plätze

Auf dem Platz des einstigen Hofes befindet sich heute ein Wohnhaus, ein weiteres liegt am Anfang der Straße.

Galerie

Einzelnachweise

  1. StAA, Rep. 37, Nr. 127
  2. Beschreibung von Westermarsch II in der historischen Ortsdatenbank der Ostfriesischen Landschaft
  3. Liste der Baudenkmale in Norden, abgerufen am 14. Oktober 2021

Siehe auch