Waldstraße

Aus Heimatforschung Ostfriesland
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Waldstraße

Die Karte wird geladen …
Basisdaten
Stadtteil/-viertel Süderneuland II
Erschließungsjahr um 1910
Namensgebung 1972
Historische Namen Schulstraße

Die Waldstraße ist eine Gemeindestraße in Süderneuland II. Sie grenzt im Norden an die Kolklandstraße und endet im Süden als Sackgasse. Nur Fußgänger und Zweiradfahrer können über einen kleinen Trampelpfad zum etwas erhöht liegenden Verschönerungsweg gelangen. Eine westliche Nebenstraße ist die Hallenstraße. Östlich grenzt Am Fehnkanal an. In ihrem südlichen Abschnitt hat die Straße mehrere Nebenarme.

Geschichte

Herkunft des Namens

Den Namen bekam die Straße aufgrund ihrer mittelbaren Lage am Tidofelder Holz, einem großen Wald der Nachbargemeinde Lütetsburg. Zudem ist der Bereich rund um den heutigen Verschönerungsweg bewaldet.

Entwicklung

Bis zur Eingemeindung von Süderneuland II in die Stadt Norden am 1. Juli 1972 hieß die Straße noch Schulstraße, da sich im heutigen Gebäude des Kindergartens Waldstraße eine Schule befand.[1] Da es jedoch bereits eine Schulstraße in Norden gibt, musste die Waldstraße umbenannt werden. Die Bebauung hier setzte schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein, die Schule stammt aus dem Jahr 1912.

Gebäude und Plätze

Die Straße besteht überwiegend aus Wohnhäusern. In der alten Schule befindet sich heute der Kindergarten Waldstraße.

Galerie

Einzelnachweise

  1. Stadt Norden (1963): Kanalisation und Kläranlage der Stadt Norden, Norden, S. 54

Siehe auch